Motivation finden – Lernen mit vollem Elan

Du willst schnell und erfolgreich französisch lernen ? Mit diesen praktischen Tipps wirst du deine Motivation finden, um ordentlich durchzustarten.

Das Warum ist elementar wichtig

Warum willst du Französisch lernen? Was willst du damit machen? Wo willst du hin?

Das alles sind Fragen, die deinen Lernerfolg massiv mitbestimmen.

Wenn du nicht weist warum du eine Sprache lernen willst, wirst du nie wirklich groß etwas dafür tun und sie nie wirklich ganz lernen. Wenn du hingegen einen Grund hast, hast du einen inneren Antrieb, der dich 10 mal schneller zum Ziel bringt.

Deine Motivation bestimmt die Zeit, die du brauchst um die Sprache zu lernen sowie den Grad der Tiefe wie auch die Art und Weise des Lernens. Mit einem starken inneren Drang wirst du mehr Spaß haben als wenn du dich dazu zwingen musst.
Folglich musst du unbedingt deine Motivation finden!

Motivation finden

Doch wo fängt man da an? Versuche dich zu entspannen und nicht zu stark in irgendwelchen Kategorien zu denken. Erinnere dich an den Moment, an dem du dich entschieden hast Französisch lernen zu wollen. Irgendwann hast du das wahrscheinlich, sonst wärst du nicht hier.

Stelle dir vor, welche Möglichkeiten sich dir eröffnen, wenn du perfekt französisch könntest. Was würdest du dann tun?

Nimm dir einen Stift und ein Blatt und schreibe einfach auf, was dir in den Kopf kommt. Lass deine Hand einfach alles aufschreiben. Mach das eine halbe Stunde lange und fasse deine Hauptgedanken später zusammen.

Unterschätze diese Übung nicht, denn sie ist wirklich hilfreich, da du durch das Aufschreiben an Informationen aus deinem Unterbewusstsein herankommst, auf die du durch einfaches Nachdenken nicht kommen würdest.

Meine Motivation

Vielleicht kann ich dich ja anhand meines Beispiels inspirieren, deine Motivation zu finden. Ich habe mich in der 7. Klasse dafür entschieden Französisch als 2. Fremdsprache zu wählen, weil ich oft in Frankreich im Urlaub war mit meinen Eltern und ich dadurch schon ein paar Wörter kannte. Außerdem faszinierte mich schon immer der elegante, stilvolle, weiche Klang der Sprache.

Ich gebe zu damals machte ich mir noch keine großen Gedanken, was ich später mal damit anfangen würde.  In der Oberstufe wählte ich Französisch als Leistungskurs und entschied mich nach dem Abitur, für einen 10monatigen Freiwilligendienst in Frankreich.

Das war wohl die beste Entscheidung, die ich hätte treffen können. Ich lernte Französisch immer besser kennen und interessierte mich immer mehr für Umgangssprache, Redewendungen und richtige Aussprache. Ich wollte immer besser werden und mein Ziel war es irgendwann so gut zu sprechen, dass ich als gebürtiger Franzose durchgehe.

Jeden Tag lernte ich 30 Vokabeln und fragte alle möglichen Leute nach Grammatik, Intonation, Vokabeln oder Aussprache.
Da ich mit 3 Franzosen in einer WG wohnte war ich voll in der Sprache drin, ich sprach so gut wie nie deutsch und englisch noch weniger.

Motiviert hat mich auch der Gedanke daran, die Leute zu beeindrucken und zum Lachen zu bringen durch die vielen Worte und Ausdrücke die ich drauf habe. Ich will den Leuten zeigen, dass ich ihre Sprache sau gut beherrsche und mich sehr dafür interessiere. Des weiteren reizt es mich einfach Bücher in anderen Sprachen lesen zu können, denn es eröffnet mir einen viel größeren Wissensbereich, den ich mir aneignen kann. Französische Literatur möchte ich im Original lesen und nicht übersetzt.

So, jetzt habe ich dir meine Motivation beschrieben. Das heißt nicht, dass du genauso hohe Ziele haben musst. Jeder hat andere Beweggründe. Vielleicht willst du einfach nur eine gute Note in der nächsten Klausur schreiben oder einen Lehrer/Dozenten beeindrucken. Oder du willst dich auf deinen nächsten Urlaub vorbereiten und dich dafür gut vorbereiten. Hast du vor im Ausland zu arbeiten oder willst du einfach im Urlaub ein paar Bräute abschleppen? Alles kann ein Beweggrund sein, wenn es dich antreibt und ordentlich in Aktion bringt.

Wende diese Tipps an und du wirst deine Motivation finden und richtig loslegen.

3 Gedanken zu „Motivation finden – Lernen mit vollem Elan

    1. Richard Beitragsautor

      Hallo Peter,
      danke für deine Frage. Ich habe mit solchen Angeboten leider keine Erfahrungen gemacht und kann dir dazu nicht viel sagen. Warum willst du denn Französisch lernen und welches Niveau hast du momentan? Wie schnell musst du besser werden und wie wichtig ist dir das Ganze? Das alles sind Fragen, die du dir stellen solltest bevor du für irgentwas Geld ausgibst. Das ist das einzige, was ich dir an dieser Stelle raten kann. Bei weiteren Fragen kannst du mir auch eine Mail schreiben.
      Viel Erfolg

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.